Grundsteuerreform 2022

Sie kommt ab dem 1.7.2022, die Grundsteuerreform, die 2018 durch das Bundesverfassungsgericht angemahnt worden ist. Im Jahre 2018 wurde die bisherige Praxis für nicht verfassungskonform erklärt BVerfG , Urteil des Ersten Senats vom 10. April 2018 - 1 BvL 11/14 -, Rn. 1-181,siehe auch Pressemitteilung vom 10.4.2018 .Daher hat der Gesetzgeber das neue Grundsteuer-Reformgesetz im Jahre 2019 erlassen. Dies soll nun umgesetzt werden und für mehr Gerechtigkeit sorgen. Die Grundsteuer zählt bei Gemeinden und Kommunen zu den wichtigsten Einnahmequellen. Daraus werden Kindergärten, Schulen und andere öffentliche Einrichtungen finanziert. Das unterstreicht die Wichtigkeit für die Gemeinschaft.


Die Finanzämter werden somit eine Neubewertung der Grundstücke vornehmen und die Gemeinden haben im Rahmen ihrer Haushaltsberatungen die Möglichkeit, ihre Bemessungsgrundlagen an die neuer Vorgaben anzupassen. Alle Eigentümerinnen und Eigentümer von Grundbesitz haben im Zeitraum vom 1. Juli 2022 bis 31. Oktober 2022 ihre Erklärungen im Zusammenhang mit der Grundsteuerreform an das Finanzamt übersenden.Das soll via www.elster.de online erfolgen. In begründeten Ausnahmefällen kann auch noch eine Abgabe in Papier erfolgen. Grundsätzlich kann und soll jeder Steuerpflichtige diese Erklärung selbst abgeben. Selbstverständlich können dies auch Steuerberater für Sie tun, oder nahe Verwandte , die einen Account bei Elster haben. Hilfsmittel bei der Erstellung haben wir unten angeführt.Sollten Sie Fragen zum Verfahren haben, dann können Sie sich auch gerne melden.





Viewer Bodenrichtwert

Finanzverwaltung Niedersachsen Ausfüll Checkliste

Finanzverwaltung Hamburg Ausfüllhilfe

Bundes Finanz Minister

online Abgabe via Elster.de

10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wachsendes Umweltbewusstsein Fossile Energieträger sind nicht zuletzt wegen der Ukraine - Krise einer enormen Teuerung unterworfen. Dies verstärkt den Druck auf die Verbraucher, sich nach alternativen